Die Hauptdarsteller

Karim Khawatmi (Axel Staudach)
Der Absolvent der Universität der Künste Berlin spielte bei Jekyll & Hyde in Bremen den Spider, Stride und Utterson. 2001 war er in Schwäbisch Hall als Annas in Jesus Christ Superstar und 2002 als Sultan in der Friedrichstadtpalast-Revue Wunderbar zu sehen. Im Theater des Westens spielte er 2003/2004 in Les Misérables den Javert, Grantaire und den Bischof von Digne. Ebendort folgten 2005/2006 in 3 Musketiere König Ludwig, Athos, Buckingham und Rochefort, später im Apollo Theater Stuttgart Athos und Kardinal Richelieu. 2007/2008 gab er im Theater am Potsdamer Platz in Disneys Die Schöne und das Biest Gaston, das Biest und Lumière, sowie 2008 Sam, Bill und Harry in Mamma Mia! Er beeindruckte als Wotan in Der Ring an der Oper Bonn und 2009 als Baron Danglars im Theater St. Gallen in Der Graf von Monte Christo. 2009 spielte er in Jagsthausen den Mackie Messer in Brechts Dreigroschenoper, bis ihn zuletzt im Jahr 2010 das Musical Chess als Anatoly quer durch Europa führte.

Tickets für Ich war noch niemals in New York jetzt online kaufen!

Regina Venus (Walk-In Cover Maria Wartberg)
Der Wunsch Schauspielerin zu werden führte Regina Venus zuerst ein Jahr als Requisiteurin an das Berliner Maxim-Gorki-Theater. Das Schauspielstudium absolvierte sie an der Theaterhochschule Leipzig. Es folgten Engagements in Dresden, Altenburg, Neustrelitz, an den Landesbühnen Sachsen und sechs Jahre am Berliner Friedrichstadtpalast. Gastspiele führten sie nach Genf, Bremerhaven, Moskau und Halle, dort spielte sie in Leander Hausmanns Stück Sonnenallee Frau Ehrenreich. In Moskau war sie als Gretgen im Urfaust zu sehen und spielte viele Jahre später im gleichen Stück die Marthe Schwertlein. Besonders gern erinnert sie sich an Ladykillers, in dem sie die Mrs. Wilberforce gab. Nebenbei arbeitet sie immer wieder im Synchronstudio und war in den TV-Serien Wolffs Revier und Typisch Sophie zu sehen. In den letzten Jahren hat sie vor allem selbstgeschriebene Kleinkunstprogramme zur Aufführung gebracht, von denen eine Show über Edith Piaf besonders erfolgreich war. Das weckte in ihr den Wunsch, weiter in musikalischer Richtung zu arbeiten - so erfüllt sich mit diesem Engagement ein lang gehegter Traum.

Ernst Wilhelm Lenik (Otto Staudach)
Ernst Wilhelm Lenik absolvierte sein Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Es folgten Engagements u. a. in Kiel, Zürich, Frankfurt, am Staatstheater Stuttgart (unter Claus Peymann), in München und Berlin, wo er zum Beispiel 5 ½ Jahre in 1636 Vorstellungen auf der Bühne des kleinen Theaters am Südwestkorso stand. In den vergangenen fünfzehn Jahren war er vorwiegend am Grenzlandtheater Aachen beschäftigt, wo er unter anderem Nathan, den Hauptmann von Köpenick und Shylock spielte. Außerdem war er dort in Mit dem Finger am Abzug, Im Weißen Rössl, Hexenjagd, Sofies Welt, Der nackte Wahnsinn (mit anschließender Tournee) und Blütenträume sowie in zahlreichen weiteren Produktionen zu sehen. Am Alten Schauspielhaus in Stuttgart spielte er unter anderem den Malvolio in Was ihr wollt und den Hans Maria Globke in Alles was Recht ist. Ernst Wilhelm Lenik ist auch als Synchronsprecher für Kinofilme und CD-Produktionen im Einsatz und lieh beispielsweise Rex in Toy Story seine Stimme..
 
Tickets für Ich war noch niemals in New York jetzt online kaufen!

Uli Scherbel (Fred)
Bevor es Uli Scherbel auf die Bühne zog, machte er sein Examen als Krankenpfleger. Danach studierte der Franke an der Berliner Universität der Künste und schloss seine Ausbildung als Diplom-Musicaldarsteller mit Auszeichnung ab. Außerdem gewann er auch den ersten Preis beim Bundeswettbewerb Gesang/Musical. Seitdem stand Uli in zahlreichen Hauptrollen auf der Bühne. So spielte er den Claude in Hair und die Titelrolle in Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat in Essen, Brad in The Rocky Horror Show und d’Artagnan in 3 Musketiere. In Cats war Uli als Skimbleshanks, Munkustrap und Rum Tum Tugger zu sehen und in Cyrano der Bergerac als Christian. In Die Schöne und das Biest stand er als Lumière, Biest und Gaston auf der Bühne und in Crazy for you spielte er die Rolle des Bobby Child. Zuletzt war Uli in Hamburg als Fred in Ich war noch niemals in New York zu erleben.

Marco A. Billep (Costa, Cover Axel Staudach)
Marco studierte sieben Semester Bergbau, bevor er sich für die Künstlerlaufbahn entschied. 2004 schloss er sein Studium an der Universität der Künste in Berlin mit doppelter Auszeichnung ab. 2006 – 2008 verschrieb er sich dem A-cappella-Gesang und trat mit der Gruppe „6-Zylinder“ an Theatern in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz auf und veröffentlichte mit seiner Band „Tunefisch“ das Rock/Pop-Album „Butter bei die Fische!“ 2009 spielte er Patsy im Monty Python Musical Spamalot in Köln. 2010 gastierte er als Solist in der Rolle des Petrus am Aalto Theater Essen in der Rockoper Jesus Christ Superstar und war parallel am Theater in Regensburg für die Produktion Sugar – manche mögen’s heiß engagiert. Regelmäßig gastiert Marco weiter als Sänger und/oder Coach bei verschiedenen Vocalbands und ist auch als Choreograf professioneller Vocalgroups wie den Bands „Maybebop“ aus Hannover oder „Musix“ aus Berlin tätig. Marco gibt regelmäßig Workshops und Coachings im Bereich Bandperformance, Bühnenpräsenz, Schauspiel und Musical..
 
Tickets für Ich war noch niemals in New York jetzt online kaufen!